DrahtArt

Aktuelle Ausstellung:

z.Zt. keine

 

DrahtArt - Poesie in Objekt und Wort.

Auftragsarbeiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

releve´!
 

 

wahre meisterin des tanzes 

 

höchster ausdruck der bewegung 

 

offenbarung des gelebten in gestalt

 

 und hingebungsreicher anmut

 

das – was sie uns hier zeigt ist beherrschung 

 

der geist, beflügelt durch die seele 

 

schwingt den körper auf

 

und trotzt hier der schwerkraft! 

 

so erleben es nur wenige 

 

eben nur die, die sich dem hingeben 

 

dem all-täglichen tun

 

 dem wiederholten aus-üben des erlernten

 

 dem eigenen kraftvollen willen

 

dem über-seine-eigen-grenzen-hinaus-wachsen-wollen

 

 dem überwinden der versuchungen – durch die strikte     

 

disziplin des versuchs!

 

hart – ja manchmal könnte man es als hart ansehen!

 

man könnte es aber auch willensstark, zielstrebig und

 

konsequent nennen!

 

die schönheit, das können und die eleganz der 

 

darstellenden tänzerin zeigen die knospen dessen,

 

was in der seele der betrachtenden zu einem wahren 

 

blütenmeer erwächst.

 

Dieses erblüht vollends in dem magischen moment 

 

wenn tanz, tänzerin und betrachtende eins werden.

 

© Heiko Herbert 2013

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Sind Sie an meinen Werken und Objekten interessiert oder an speziell für Sie angefertigte Unikatarbeiten (auch mit Gedicht), dann rufen Sie mich an, oder besuchen mich in meinem Atelier in Fahr am Main. Terminvereinbarung und Preisanfragen unter 0162-5950182

 

 

-------------------------------------

Heiko Herbert - Kreativist, Künstler und Poet

 

Werdegang in Künstlerisch-Gestaltenden Tätigkeiten:

Der Anfang:   In meiner Kindheit u.a. „stundenlanges - in mich versenktes“ Bauen von 

                      Phantasie-Objekten

 

ab 1993          Schaffen von Materialkollagen/Kunstobjekten/Performance- und Erlebnis-

                      Objekten aus gebrauchten, oftmals weggeworfenen Fundstücken: Schrott –

                      Holz- Steine – etc.

                    

1994/08/09     Malen von großflächigen Bildern,

 

ab 1995          Biegen von Drahtobjekten,

 

ab 1999          Designen und fertigen von Auftragsarbeiten (u.a. Bosch-Rexroth, Leoni AG,

                      Weinreich Sommerach – der Winzerkeller, u. private Auftragsarbeiten – insb.

                      Drahtobjekte)

 

 

Ausstellungen/Performances:

 

seit 1995         regionale & überregionale Ausstellungen / Performances etc. 

 

 

Wettbewerbe / Prämierungen / Installationen:

 

1999      Ausstellung kunstschaffender Lehrer anläßlich des 4. VLB-Berufsbildungs

             kongresses in Würzburg: 105 Exponaten aus Malerei, Plastik, Schmuck, 

             Möbel, Grafik und Fotografie von 33 Kunstschaffenden - größtenteils

             akademischen Künstler aus ganz Bayern.

 

             Prämierung:

             Zweiter Preisträger für das Kunstwerk  „Silhouette – feminin“ (weibl. Akt)

 

 

2000       Installation des Triptychons „keep an eye on it“ im Eingangsfoyer der     

              Firma Rexroth Bosch Groups (ehem. Star) / Schweinfurt.

 

              3 Einzelwerke: Gesamtinstallation 7m [lang] X 2,1m [hoch]

          

                   „origin“               Ursprung und Urzustand         (oxidierter Stahl)         

 

                   „development“     Entwicklung und Wachstum   (grünes Plexiglas)

 

                   „progress“           Fortschritt und Zukunft´         (geschliffener Edel-Stahl)

 

                   Beim Entwurf des Triptychons „keep an eye on it“ habe ich erstmalig gezielt auch neue

                   Materialien (Edelstahl u. Plexiglas) gewählt, da diese für die Umsetzung der gewünschte

                   Intention des Triptychons notwendig waren.

 

 

2004       Künstlerwettbewerb der Firma Leoni-Drahtwerke - Nürnberg

 

              Prämierung: 

              Erster Preisträger für das Kunstwerk  „Silhouette eine Stiers“

 

 

2005       Ausgestaltung und Schmieden des Auslegers „Storch im Nest“ & Design und

              Ausarbeiten des Aussenschriftzugs für die Buchhandlung „Bücherstorch“ in

              Schlüsselfeld

 

 

2006       Kulturförderung des Rotary Club – Gerolzhofen/Volkach – Wettbewerb:

              Leihgabe des Werkes „der Aufschwung des Drachen“ – gemeinsame Arbeit mit

              Matthias  Martin an die Stadt Volkach – Installiert als Leihgabe vor dem Museum

              Barockscheune

 

 

2009       Entwurf und Ausarbeitung des „Ehrenpreises des Fränkischen

              Weinbauverbandes 2009“ – in  Auftrag gegeben vom Preisträger:

              „Weinreich“ – Winzerkeller Sommerach

 

 

2016       Ankauf des Werkes "der Bürgermeister" vom Bürgermeister der Stadt Volkach

 

 

2017       Ankauf des Kunstwerkes "Der Aufstieg des Drachen" von der Stadt Volkach

 

 

Kreativ-Poetisches Schreiben:

 

Begonnen hat diese Leidenschaft mit dem Film "Der Club der toten Dichter". Diesen Film habe ich mehrmals gesehen. Er  inspirierte mich, Gefühle, Emotionen, Erlebtes - also mein Innerstes - nach aussen zukehren und auf Papier zu bringen.

 

ab 1990   eigene Gedichte

 

2002        Veröffentlichung von 2 Gedichten im Buch: Sehnsucht nach erfülltem Leben

               (VELKD)

 

2002        Rede „pro Frankenwein“ bei einer Podiumsdiskussion – Wert des Frankenweins  

               mit  Landwirtschaftsminister Miller

 

ab 2002    poetische Beschreibungen von Drahtobjekten:

                Poesie in Wort & Draht auf Stein